Donnerstag, 10. November 2016

Der Nikolaus

Nikolaustag ist nicht mehr lange hin. Deshalb gibt es ein neues Gedicht, daß man auch spielen und nach einer einfachen Melodie singen kann.
  Der Nikolaus ist da
von Gundula Geck-Grantz


 Horch nur draussen vor dem Haus,
stapft herum der Nikolaus.
Auf dem Rücken huckepack,
trägt er einen Sack.
Refr.: Jajajaja, der Nikolaus ist da
 Jajajaja der Nikolaus ist da

Er hält an vor meinem Haus,
packt aus seinem Sack was aus.
steckt es in die Stiefel rein,
das wird morgen fein.
 Refr.:Jajajaja der Nikolaus ist da
 Jajajaja der Nikolaus ist da

Werd ich dann am Morgen wach
schau ich vor der Türe nach,
und zu meiner Freude sind
viele Sachen drin.
Refr.: Jajajaja der Nikolaus war da
 Jajajaja der Nikolaus war da

Dienstag, 8. November 2016

Warum wird der Apfel braun?

Einheimisches Superfood

Als Kind habe ich braune Schnittstellen am Apfel eklig gefunden. Das wird heute vielen Kindern wohl genauso gehen. Aber das Braunwerden des gesunden Obstes hat natürlich auch einen Grund.
Äpfel enthalten natürliche Polyphenole . Diese Enzyme sind entzündungehemmend, können freie Radikale im Körper unschädlich machen und sind deshalb sehr gesund. Diese Polyphenole sind aber auch schuld daran daß der Apfel braun wird nachdem man ihn angeschnitten hat. Sie reagieren mit dem Sauerstoff an der Luft und oxidieren. Der Apfel will so seine Wunde verschließen. 
Das könnnen wir verhindern indem wir angeschnittene Äpfel kurz in Zitronensaftwasser tauchen. Doof für den Apfel, gut für uns.

Alte Apfelsorten enthalten viel mehr Polyphenole als neue Sorten. Das macht sie schneller braun aber auch sehr viel gesünder als die neu gezüchteten Sorten. Hätte ich das als Kind gewusst, wäre bestimmt kein Apfel vor mir sicher gewesen. Glaube ich.
Alte Sorten die man heute noch im Handel bekommt sind u.a. Braeburn, Cox Orange, roter Boskop und Schöner aus Boskop. Wenn ihr euch einen neuen Apfelbaum in den Garten pflanzen möchtet schaut doch mal auf den Seiten des Nabu nach alten Apfelsorten.  https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/landnutzung/streuobst/sorten/00435.html

Menschen mit Birkenpollenallergie haben oft eine Kreuzallergie und vertragen keine rohen Äpfel. Doch Allergiker können alte Apfelsorten besser vertragen als die polyphenolarmen Neuzüchtungen.
Besonders interessant aber auch reich an Antioxidantien sind Züchtungen mit rotem Fruchtfleisch. 
Um Kindern Äpfel interessanter zu machen, kann man gemeinsam mit ihnen verschiedene Apfelspeisen ganz einfach zubereiten. 

Apfelstrudel
Ein Apfelstrudel aus Blätterteig geht besonders schnell. Blätterteig als Rolle bekommt man im Handel. Äpfel werden kleingeschnitten und mit Rosinen, Nüssen und Zucker gemischt.  Im Backofen auf 200 Grad Ober/Unterhitze ist er dann in 35 Minuten fertig.

Apfelmus 
Wenn man Apfelmus sofort essen möchte kann man die rohen Apfel in einer Küchenmaschine mit einem Spitzer Zitronensaft und Agavendicksaft zu einem Rohkostapfelmus verarbeiten.
Möchte man das Apfelmus auf Vorrat herstellen kocht man die geschnittenen Äpfel mit Zucker, püriert sie und füllt sie heiß in Einmach- oder Twist-off Gläser. Wenn man sie im Backofen sterilisiert, hat man einen Wintervorrat.

Apfelsaft
Apfelsaft aus den eigenen Äpfeln herstellen, kann man im Dampfentsafter oder in Mostereien. Eine Liste findet ihr auch beim Nabu.
 https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/landnutzung/streuobst/service-und-adressen/05812.html


Ein Fingerspiel zum Apfel findet ihr bei mir auf dem Blog:
  https://klapperdose.blogspot.de/2016/10/apfelspielgedicht.html

Am gesündesten ist das frische Obst. Das kann man für Kinder mit einem Spiel interessant machen. Ihr schneidet 5 Apfelschnitze und legt sie auf einen Teller. Den stellt ihr in die Mitte auf den Tisch. Zwingt kein Kind Apfel zu essen, dadurch entwickelt es eher Abscheu. Versucht es lieber mit eigenem Vorbild und esst selber viele Äpfel. Ladet die Kinder ein zu probieren.

Fünf Äpfel
Text und Spielidee: Gundula Geck-Grantz
 
Fünf Äpfel liegen auf dem Tisch,
ganz saftig, lecker und frisch.
Kommt der Michel angerannt
futtert einen Apfel so schnell er kann.


Vier Äpfel liegen auf dem Tisch,
ganz saftig, lecker und frisch.
Kommt der Sam angerannt
futtert einen Apfel so schnell er kann.


Drei Äpfel liegen auf dem Tisch,
ganz saftig, lecker und frisch.
Kommt die Lisa angerannt
futtert einen Apfel so schnell sie kann.


Zwei Äpfel liegen auf dem Tisch,
ganz saftig, lecker und frisch.
Kommt die Valerie angerannt
futtert einen Apfel so schnell sie kann.


Ein Apfel liegt auf dem Tisch,
ganz saftig, lecker und frisch.
Kommt der Ahmet angerannt
futtert den Apfel so schnell er kann.

 
Kein Apfel liegt mehr auf dem Tisch,
ganz lecker, gelb und frisch.